Hochzeitstrends 2018 – Farben, Kleider, Make-up, Haare und mehr

Dieses Jahr ist es endlich soweit und ihr gebt euch das Ja-Wort? Dann müsst ihr euch entscheiden, ob ihr lieber klassischer oder trendig feiern möchtet. Was Letzteres angeht, habt ihr dieses Jahr wirklich die Qual der Wahl, 2018 erwarten uns so viele schöne Tendenzen, dass es schwer ist sich für nur einen Stil zu entscheiden! Wir haben uns schon mal ein wenig für euch umgeschaut und unsere Lieblings-Trends für euch in einen übersichtlichen Artikel gepackt, mit einem besonderen Fokus auf dem Look für euren besonderen Tag, vom Kleid über die Accessoires, bis hin zu Haaren und Make-up.

 

 

Quelle: stylemepretty.com

Das Fest

Vorbei sind die Zeiten der pompösen, großen Hochzeitsfeste. 2018 wird das Jahr gemütlicher Hochzeiten im kleinen Kreis, mit Freunden und Familie. Sogar sogenannte Micro-Weddings, bei denen nur etwa 15-20 Personen eingeladen werden. Das ist vielleicht eine extreme Variante, die sich nur wenige trauen, aber der Trend geht auf jeden Fall hin zu intimeren Feiern. Dazu passt auch, dass in diesem Jahr öfter lange Tafeln, an denen alle Platz haben, statt kleineren runden Tischen, verwendet werden. Dafür wird mit viel Liebe zum Detail vorbereitet und einem durchgängigen Thema und Farbkonzept gefolgt. Das Motto 2018 ist auf jeden Fall Spaß und gute Stimmung statt traditioneller Feiern. Liebevolle Deko, gute Musik, Ice-Cream-oder Süßigkeiten- oder gar Whisky- oder Gin-Bars sowie Food Trucks stehen auf der Wunschliste vieler Paare und auch ein Photo Booth für lustige Erinnerungen darf für viele nicht fehlen.

 

 

Farben

Die Trendfarbe für Hochzeiten 2018 ist ganz klar blau und das in vielen Tönen! Das passt uns doch ganz gut, um „etwas Blaues“ brauchen wir uns da keine Sorgen mehr zu machen! Zum Beispiel Mitternachts- oder Royal-Blau für alle die es etwas klassischer mögen, das ist yum Beispiel super als Alternative zu schwarz. Die Farbe passt zu vielem, was die Kombination mit anderen Farbtönen sehr leicht macht. Aber auch hellere Blautöne sind beliebt, besonders kombiniert mit Metallic-Tönen. Auch Pastelltöne bleiben uns in diesem Jahr erhalten: zartes Rosa, Pfirsich oder – noch ein Blauton – Baby-Blau. Ein weiterer Trend der schon letztes Jahr in war sind Grüntöne, besonders Mint-Grün und Aquamarin. Der Grün-Trend passt auch gut dazu, dass auch dieses Jahr der Greenery-Look angesagt bleibt, mit viel grüner Pflanzen-Deko, Blüten in den Getränken oder Blumengirlanden. Wer auf Pinterest nach Inspirationen sucht weiß: In den letzten Jahren war der Boho-Look das Non-Plus-Ultra der Trend-Hochzeit und auch 2018 verschwindet dieser Trend nicht. Dabei wird es knallig bunt was die Farbwahl angeht, vom Konfetti über Haarschmuck und Bouquet bis hin zur Tischdeko. Allerdings wird es weniger rustikal und dafür etwas glamouröser.

 

 

Quelle: alexandragrecco.com

 Brautkleid und Schuhe

Der absolute Favorit 2018 ist eine Kombination aus Tüll-Rock und Oberteil, statt dem klassischen Kleid, aber auch mit botanischer Spitze besetzte Kleider liegen im Trend, ebenso wie Hochzeitskleider mit Fransen und Makramee. Ein weiterer Trend ist 3D Spitze, dabei verleihen mehrere Lagen Spitze und Tüll einen dreidimensionalen Effekt. Wer auf den Prinzessinnen-Look steht, hat 2018 auch Glück, denn immer häufiger sehen wir auch funkelnde, mit Pailletten besetze Kleider. Weiter sind Kleider mit tiefem Rückenausschnitt und mit rosé-oder nudetönen unterlegte Kleider angesagt.

Was die Schuhe angeht, müssen diese natürlich vor allem zum Kleid passen, 2018 steht aber auch Komfort im Zentrum bei der Wahl der Brautschuhe und ein kleiner Stilbruch, kann das Outfit interessanter machen, zum Beispiel Sneakers mit Spitzen zum Brautkleid!

 

 

Accessoires

Schleier werden wir in diesem Jahr wesentlich weniger zu sehen bekommen, dann eher lange Capes. Moderne Bräute greifen aber lieber zu eleganten, klassischen Perlen, filigranem Schmuck, wie kleinen Ohrsteckern, einer Halskette oder einem feinen Armband. Weniger traditionelle Bräute greifen auch häufig zu einem Choker, also einem weißen Band oder Silberschmuck der eng am Hals anliegt. Das passt auch besonders gut zum Boho-Look.

 

Haare

Casual, romantisch und verspielt wird es, was die Brautfrisur angeht. Offene wellige Haare, einfache Flechtfrisuren oder ein lockerer Pferdeschwanz. Dazu Schleifen oder auch Blumenschmuck, entweder direkt ins Haar eingearbeitet oder als Kranz, sind angesagt. Dass es jetzt einfach und leger zugeht, heißt aber leider nicht, das wir auf den Stylisten verzichten können, denn bei einfachen Frisuren ist es umso wichtiger, dass die Haare perfekt sitzen.

Für eine Braut die ein Statement setzen möchte und die keine romantische, verspielte Frisur will, ist der Sleek Look 2018 genau das richtige. Aber Achtung: Hier auf jeden Fall den Profi ans Werk legen, denn der streng „zurück gegelte“ Look kann schnell ungewaschen aussehen.

 

 

Make-up

Rote Lippen soll man küssen und die sind 2018 besonders angesagt! Während die Lippen im Fokus stehen, bleibt das Augen-Make-up dezent. Ein zweiter Trend ist das Glam-Glow-Make-up, ein recht natürliches Make-up bei dem Highlighter zum Einsatz kommt, um dem natürlichen Look, das gewisse Etwas zu verleihen. Die Augen dürfen dabei aber gerne etwas betont werden. Das klingt beides ziemlich einfach und die ein oder andere Braut überlegt vielleicht selbst Hand anzulegen und sich selbst zu schminken. Auch wenn das natürlich eine (vor allem günstigere) Alternative ist, solltet ihr bedenken, dass das Make-up auf allen Fotos zu sehen sein wird und dafür den ganzen Tag halten muss. Ein Make-up das lange hält, zaubern nur die wenigsten ohne Profi-Ausrüstung.

 

 

Make-up und Styling planen

Um das Styling kümmern sich viele Bräute als letztes. Es ist ja auch prinzipiell sinnvoll zu warten, bis der Stil der Hochzeit und vor allem des Kleides und der Accessoires steht. Trotzdem sollte man sich spätestens 3 Monate vor dem großen Tag darum kümmern, den Stylisten und Make-up-Artist zu buchen, besser noch früher, wenn man in der Hauptsaison heiratet. Nicht nur muss der Termin geblockt werden, sondern es muss auch noch Zeit für den/ die Probetermin/e bleiben um den Look einmal auszuprobieren, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt. Wer im Wohnort feiert kennt den Stylisten oft schon länger und hat oft schon alles organisiert, wer dagegen in einer anderen Stadt oder etwas außerhalb feiert, sollte bedenken, dass die Zeit noch beim Stylisten vorbeizugehen, um sich stylen zu lassen oft knapp ist. Ideal ist da ein mobiler Stylist. Dieser kommt an den Wunschort, wie etwa das Hotel und bereitet die Braut ganz in Ruhe, ohne Stress vor. Diese Stylisten bieten oftmals auch Pakete an, wie zum Beispiel das Welmoa Brautstyling und Make-up, dass entweder nur für die Braut oder auch mit einem Styling für zwei weitere Personen gebucht werden kann. Damit wird der Look für den schönsten Tag im Leben garantiert perfekt!