Fit ins neue Jahr – Die besten Übungen für unterwegs und Zuhause

Das neue Jahr steht vor der Tür! Für Viele ist die Zeit um Silvester ein Moment in dem wir das vergangene Jahr nochmal Revue passieren lassen und gleichzeitig viele neue Pläne schmieden. Gute Vorsätze gehören da natürlich für die meisten auch dazu. Schlechte Angewohnheiten aufgeben und im neuen Jahr aktiver sein, stehen dabei ganz oben auf der Liste für viele Menschen. Auch ihr möchtet fit ins Jahr 2018 starten? Dafür müsst ihr nicht unbedingt am 2. Januar ins Fitnessstudio laufen! Mit Übungen für unterwegs und Zuhause könnt ihr die sportliche Betätigung ganz einfach in den Alltag einplanen, wann immer ihr einen Moment Zeit habt. Das setzt euch weniger unter Druck und hilft den Plan aktiv zu werden leichter auch dauerhaft umzusetzen. Besonders die Bauch-Beine-Po-Zone möchten wir Frauen ja oft gerne in Form bringen. Deshalb haben wir ein paar Übungen für euch gefunden, die einfach sind und auch ohne besonderes Zubehör ausgeführt werden können, aber schnell eine große Wirkung zeigen!

 

Übungen für den Bauch – Adieu Muffin-Top

So schön es auch war, nach der Weihnachtszeit bereuen wir häufig die Extraportion Weihnachtsgans, die leckeren Plätzchen und den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Wer nach den Weihnachtsfeiertagen auf die Waage tritt, wird da oft von Schuldgefühlen geplagt und besonders am Bauch machen sich die weihnachtlichen Naschereien schnell bemerkbar. Aber keine Panik! Wenn ihr wieder normal esst und dazu ein paar Übungen mit einplant, verschwindet das bisschen Weihnachtspeck im Nu!

Die Bauchmuskeln lassen sich unterwegs nur schwer trainieren, Übungen für Zuhause gibt es dafür aber mehr als genügend. Besonders toll finden wir zum Beispiel das 10-Minuten Sixpack-Workout von poundattack.de. Auf YouTube zeigt euch Karla, wie ihr eure Bauchmuskeln auch mit wenig Zeit schnell trainiert, ganz bequem in eurem Wohnzimmer!

 

Straffe, schlanke Beine – Tschüss Reiterhosen

Die Hose scheint in der Adventszeit etwas eingegangen zu sein? Kein Grund zu verzweifeln! Die Beine könnt ihr schnell wieder in Form bringen. Der einfachste Weg ist natürlich sie im Alltag möglichst viel zu nutzen. Das heißt, wann immer ihr laufen könnt, statt das Auto oder den Bus zu nehmen, tut das oder parkt doch einfach mal etwas weiter weg, statt auf dem Parkplatz Runden zu drehen bis ihr möglichst nah an der Tür parken könnt. Im Januar ist es zwar noch kalt, aber Radfahren ist eine der besten Wege die Beine zu trainieren. Ihr wohnt nicht weit weg von der Arbeit? Dann packt euch doch an zwei Tagen der Woche warm ein und radelt auch im Januar! Das stärkt auch das Immunsystem. Das alles geht euch noch nicht schnell genug? Dann gibt es auch für die Beine zahlreiche Übungen für Zuhause. Für schlanke Oberschenkel empfehlen wir euch das 5-Minuten Workout mit Anne, super sympathisch und einfach nachzumachen!

 

 

Ins neue Jahr mit Knackpo – Bye bye Bananenfalte

Wer möchte keinen straffen, knackigen Po? Auch wenn die Genetik natürlich eine Rolle spielt, vor allem was die Form angeht, lässt sich mit gezielten Übungen einiges machen. Leider möchten die Gesäßmuskeln aber regelmäßig Aufmerksamkeit, damit alles schön straff und wohlgeformt bleibt.  Dieses Jahr fangen wir deshalb rechtzeitig an, uns auf die Bikinisaison vorzubereiten und verabschieden uns von der Bananenfalte! Um die Muskeln am Po zu aktivieren und Fettpölsterchen in der Furche zwischen Po und Oberschenkel verschwinden zu lassen, solltet ihr im Alltag immer die Treppe wählen, wenn ihr die Alternative habt. Es gibt kaum ein besseres Training für einen tollen Booty als Treppensteigen. Zusätzlich könnt ihr euch auf die Zehenspitzen stellen und den Po anspannen, zum Beispiel während ihr die Zähne putzt. So bekommt ihr ganz nebenbei einen Knackpo. Mit bestimmten Übungen, die sich auf diese Zone konzentrieren, geht das Ganze aber natürlich wesentlich schneller. Besonders gut gefällt uns hier die Übungsanleitung von Veronica Gerritzen, die euch auf YouTube zeigt was ihr Zuhause tun könnt und wie ihr die Übungen richtig ausführt.

 

 

Was ihr sonst noch tun könnt

Auch wenn Cremes, Gels und Lotionen unterstützend wirken können, gibt es leider kein Wundermittel, dass den perfekten Beach Body ohne Anstrengung bringt. Dennoch können diese Produkte in Verbindung mit Fitnessübungen helfen euer Ziel schneller zu erreichen. Achtet bei der Wahl des Produkts auf die Inhaltsstoffe. Gut wirken zum Beispiel Koffein, grüner Tee und Algenextrakt.

Wechselduschen und Massagen (auch mit einer weichen Bürste) stärken das Bindegewebe und fördern die Durchblutung und den Stoffwechsel. Das strafft bei regelmäßiger Anwendung die Haut und beugt unschöne Cellulite-Dellen vor.

Für schnelle und dauerhafte Ergebnisse ist auch eine gute Ernährung wichtig. Das heißt viel Obst und Gemüse, viel Wasser und wenig Fett und Zucker. Damit garantiert ihr einen gesunden Stoffwechsel, der wichtig ist um Fettpölsterchen zu vermeiden.

Wer fit, gesund und in Form kommen möchte, sollte auch darauf achten Stress zu vermeiden und ausreichend zu schlafen. Bei Stress bildet unser Körper Stresshormone, die dazu führen, dass wir schneller Fett ansetzen. Wenn wir müde sind, neigen wir außerdem dazu mehr zu essen, um unserem Körper mehr Energie zu liefern. Im Januar haben wir immer viel um die Ohren, sich regelmäßig kleine Auszeiten zu nehmen und sich nicht allzu sehr stressen zu lassen, ist daher ein guter Vorsatz, der auch hilft schneller fit zu werden.

Professionelle Kosmetikbehandlungen: Zum Beispiel eine Lymphdrainage. Diese dient dazu, den natürlichen Lymphfluss anzuregen und so den Abtransport von im Gewebe angestauter Flüssigkeit zu unterstützen. Zudem regt die Behandlung den Stoffwechsel an. So können Schwellungen und Cellulite-Dellen in wenigen Sitzungen reduziert werden. Auch das Body Wrapping kann unterstützend wirken. Die Behandlung ist ideal, um die Haut zu straffen und unschöne Cellulite-Dellen zu reduzieren. Zusätzlich werden Wassereinlagerungen vermindert und Fettzellen komprimiert, so dass man schon nach einer einzigen Behandlung einen geringeren Körperumfang bemerken kann. Gewickelt wird der Core, also Oberschenkel, Po, Hüfte, Bauch und Taille, also genau die Stellen, die viele von uns gerne verbessern möchten. Beide Behandlungen können auf Welmoa.de gebucht werden. Die Experten kommen zu euch nach Hause und behandeln euch direkt dort vor Ort. Sowohl die Lymphdrainage als auch das Body Wrapping haben aber nicht nur ästhetische Vorteile, sondern sind auch sehr entspannend und wohltuend für ein echtes Wellness-Erlebnis in den eigenen vier Wänden.